header

Parodontologie

Parodontitis ist eine langsam voranschreitende bakterielle Infektionserkrankung des Zahnhalteapparats. Diese Infektion führt zu einer Entzündung und zur Ausbildung von Taschen. In weiterer Folge kommt es durch den Knochenabbau zum Zahnverlust. Einige Ursachen sind Plaque, Stress, Rauchen, unausgewogenen Ernährung, Medikamente und allgemeine Erkrankungen wie Diabetes. Die Symptome sind sehr unterschiedlich. Zum einen kommt es oft zu Zahnfleischbluten, schlechtem Geschmack und Zahnfleischschwund. Zum anderen auch zur Ausbildung einer Fistel oder dem Zahnverlust.
Bei der Parodontitistherapie wird die Entzündung durch Reinigung der Taschen eliminiert. Besonders wichtig ist aber die Zusammenarbeit von Patient/Patientin und dem Behandler/der Behandlerin. Nur wenn der Patient/die Patientin zu Hause die Putzinstruktionen befolgt und zu einer Verminderung des Plaques beiträgt, ist ein Therapieerfolg möglich.
Darum erfolgt vor der Parodontitistherapie immer ein Aufklärungsgespräch mit Putzinstruktionen, damit es vor der eigentlichen Therapie schon zum abklingen der akuten Symptome kommt.
paro